Systematische Optimierung des Energieverbrauches mithilfe der Pinch Analyse

Zu mehr Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in der Prozessindustrie

Wie kann ich meinen Primärenergiebedarf um bis zu 40% senken?

Thermische Energien machen sehr oft einen erheblichen Anteil am gesamten Energiebedarf eines Unternehmens aus. Für die Steigerung der Energieeffizienz ist die prozessbezogene Wärmerückgewinnung das zentrale Element, um durch Mehrfachnutzung von anfallender Prozesswärme Energiekosten signifikant zu reduzieren und um evtl. dadurch nicht mehr effziente und Systemrelevante Komponenten zu entfernen. Mit jeder Wärmerückgewinnung sind jedoch auch größerere finanzielle Investitionen erforderlich, wie z.B. die Planung und Installation von neuen Wärmeüberträgern und Rohrleitungssystemen.

Durch eine Linnhoff-Analyse oder auch Pinch Point Analyse genannt, finden DMT ENCOS Ingenieurinnen und Ingenieure, mit der Zielsetzung eines minimalen Gesamtbetrags von Investitions- und Energiekosten, die optimale Verknüpfung der verschiedenen Energieströme und deren Nutzbarkeit. Dadurch können auch im Rahmen einer strategischen Planung, sinnvolle Maßnahmen zur Wärmerückgewinnung und für die verbesserte Energieversorgung an einem Standort abgeleitet werden. Auch für die Konzipierung von neuen Anlagen und deren verfahrenstechnische Auslegung ist die Pinch Point Analyse eine wertvolles Instrument um Energieeffizienzpotentiale optimal auszuschöpfen und somit zu einer Senkung des Primärenergiebedarfs von bis zu 40% beizutragen.   

 

Schritt für Schritt den Energiebedarf und somit Kosten senken

Wir führen Sie Schritt für Schritt zu Ihrem Energieeinsparziel:

 

  • Ganzheitliche Analyse von Industriearealen mit kontinuierlichen Batch-Prozessen
  • Prozessanalysen mit variablen Betriebsparametern
  • Bestimmung des somit sinnvollen und absoluten Einsparpotentials
  • Variantenstudien - Machbarkeitsanalysen 
  • Optimierung von Energieversorgungssystemen bzw. mittlerweile inneffizient gewordenen technischen Prozessen
  • Integration von effizienteren technischen Lösungen in Ihr Gesamtversorgungskonzept

 

Die Analyse beantwortet somit folgende Fragen:

 

  • Wie groß ist der erforderliche Energiebedarf, wenn ein vollständig optimierter Teil- bzw. Gesamtprozess vorliegen würde? 
  • Wie kann die vorhandene Energieversorgung optimal angepasst und ggf. erweitert werden?
  • Wo liegt das Optimum für die Investitions- und Energiekosten?
  • Wie kann ich den Optimalzustand innerhalb meiner Prozesse errreichen?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

ENCOS Zentralbüro, DeutschlandEncos GmbH & Co. KG
Blohmstraße 10
D-21079 Hamburg

Tel.: +49 40 751158 0
Fax: +49 40 751158 30
info@encos.de